2000 PS für Ihre Wärme

erstellt am 24.09.2016

Am 06. September wurde das 2000 PS starke Herzstück der Wärmeversorgung, ein Blockheizkraftwerk des österreichischen Jenbacher, ausgeliefert und in das Gebäude des neuen Heizkraftwerks am Sportzentrum eingebracht. Dabei musste das fehlende Puzzleteil der letzten Monate mithilfe eines Kranes über das Gebäude gehoben werden. Bei einem Gewicht, vergleichbar mit dem von vier ausgewachsenen Panzernashörnern, bedeutete dies einen Kraftakt für Mensch und Maschine. Am Ende stand der rund 8 Tonnen schwere Motor aber fest verankert an seinem Platz und wird seinen Betrieb noch in diesem Jahr aufnehmen können.

Auch am und im Gebäude selber gehen die Arbeiten nun zügig voran. Neben Stahlbauarbeiten im Inneren, wie z.B. dem Bau von Wartungsstegen und Treppen, wird sich auch am äußeren Erscheinungsbild einiges ändern. So wird das bisher graue Betongebäude hinter einer farbenfrohen Fassade verschwinden und sich somit besser in das Landschaftsbild einfügen.

Ein weiterer eher unsichtbarer Schauplatz ist die Akquise neuer Kunden und Fernwärmeanschlüsse. Derzeit laufen diese mit Erfolg im Bereich der Heinrich-Marschner-Straße bis hin zur Gluckstraße. In anderen Bereichen, wie z.B. der Siedlung an der Millöckerstraße, wird derzeit über eine Fragebogenaktion das potenzielle Interesse an einem Wärmeanschluss abgefragt. Auch hier liegt die Resonanz weit über dem Erhofften und Erwarteten.